Die Kinder von Lügde

Am vergangenen Mittwoch, 10.4.2019 haben Bettina Sander, Marianne Eggelmann und Nevim Krüger für unseren Verband die Pflegeelterninitiative „Kinder von Lügde“ in Hameln/Pyrmont unterstützt. Die Initiative hat sich bereits in den vergangenen Wochen immer Mittwochs zu einer halbstündigen Mahnwache getroffen, während der sie gemeinsam für 30 Minuten schweigen, um so den vielen Opfern von Lügde zu gedenken und zu signalisieren: „wir denken an euch und fühlen mit euch!“

Wenn die Worte fehlen, muss man schweigen!

Im Abschluss des Schweigens wird gemeinsam das Lied „Kinder-sind so kleine Hände“ von Bettina Wegner gesungen, die dazu ausdrücklich ihr Einverständnis gegeben hat und somit diese Initiative unterstützt. Wunderbar, dass bisher zu jeder Mahnwache ein Herr mit seiner Gitarre dazukommt und die Melodie spielt.

Sehr ergreifend war der Anblick der 40 Paare Kinderschuhe, die symbolisch für jedes der Opfer stehen. Ein Mitinitiator meinte, es müssen mittlerweile schon 50 sein, da sich die Zahl der Betroffenen noch weiter nach oben korrigierten.

Wir vom Landesverband für Pflege- und Adoptivfamilien Pfad Niedersachsen e. V. werden die Aktion weiter unterstützen und uns weiter vernetzen. Das haben wir gemeinsam mit den Initiatoren im Anschluss der Mahnwache beschlossen.

Wir bitten unsere Mitglieder und alle Interessierten, sofern sie die Möglichkeit haben, die Initiative „Kinder von Lügde“ zu unterstützen.

Jeden Mittwoch von 17.00 – 17.30 Uhr treffen sich die Menschen in Hameln/Pyrmont vor dem Hochzeitshaus in der Osterstraße.

Kontakt: ina.tolksdorf@gmx.de oder über unsere Hotline 0800-0827292

www.kinder-von-luegde.de