Pflegekinder mit Behinderung – Seminar in Oldenburg

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Samstag, 10. März 2018
10:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum PFL, Oldenburg

Kategorien


Das Niedersächsische Landesjugendamt bietet in Kooperation mit dem LV-Pfad- Niedersachsen e. V., und dem Amt für Jugend und Familie, Oldenburg, für Pflegeeltern folgendes Seminar an.

Pflegekinder mit Behinderung

„Es wird Zeit…“ Erfolgsgeschichten zu erzählen.“ Pflegeeltern stellen sich jeden Tag aufs Neue einer besonderen Herausforderung – Pflegeeltern von Kindern mit Behinderung nochmal auf eine komplexere Art und Weise. Von den meisten Pflegeeltern hört man dennoch: „Die Kinder sind nicht das Problem, sondern das ganze Drumherum!“ Durch Tiefschläge und häufiges Sich-erklären-müssen landen wir im Pflegeelternalltag immer wieder in problemzentrierten Verhaltensmustern und gehen nicht selten von vornherein negativ in „Verhandlungen“ mit Behörden oder Kooperationspartnern. Was aber ist eigentlich genau dieses „ganze Drumherum“, und wie gelingt es uns, das Beste daraus zu machen? Wenn es bei Anträgen und deren Verfahren klemmt und hakt, woran kann das liegen? Wie kann ich damit umgehen und welche präventiven Maßnahmen sind möglich? In einem theoretischen Vortrag werden die Kernpunkte der wiederkehrenden Problematiken erläutert. Anhand von Fallbeispielen lernen wir hilfreiche Handlungsschritte kennen und entwickeln eine lösungsorientierte Grundhaltung. Die Fortbildung will Pflegeeltern von Kindern mit Behinderungen in ihrer besonderen Aufgabe unterstützenund regt an, aus der „Negativspirale“ auszusteigen, denn: Es wird Zeit, Erfolgsgeschichten zu erzählen! Im zweiten Teil der Veranstaltung ist Raum für Diskussion und Fragen der Teilnehmenden.

Referentin Kerstin Held – Ergotherapeutin Vorsitzende des Bundesverbandes behinderter Pflegekinder

Samstag, 10.03.2018 – 10.00 – 16.00 Uhr

Kulturzentrum PFL (Seminarraum 6)
Peterstraße 3
26121 Oldenburg

Teilnehmer: nur für Pflegeeltern

Teilnehmerzahl: max. 25 Personen

Teilnahmegebühr: 40 € – (einschl. Getränke/Verpflegung)

Fortbildungsnummer: 31-18-215

Diese Informationen als PDF

Anmeldung